RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter    Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

FBWOL - Alles andere als normal

23.11.2015

Oberliga BW Frauen

 

TS Ottersweier – TV Bönnigheim 22:30 (12: 8)

 

Nach solch einem Spiel würde man die Uhr am liebsten zurückdrehen und vieles anders machen. Das Spiel war längst gelaufen als Klaudia Gácser und Iris Kneer aus dem Rückraum zum mehr als deutlichen 22:30 Endstand trafen. Auch als Antonia Kurz, drei Minuten vor dem Ende zum 20:27 einnetzte, war es für einen Schlussspurt längst zu spät.

Sechs Minuten zuvor begannen die Gäste aus Bönnigheim alles klar zu machen und die Ernte des Tages einzufahren. Fünf Treffer in Folge gelangen dem TSV ab Minute dreiundfünfzig. Hier zog die Mannschaft von Dieter Szabo beim Stand von 19:22 unaufhaltsam davon.

Doch die Weichen dafür waren schon früher gestellt worden. Bereits in Minute 44 war der Ausgleich zum 17:17 gefallen. Zum ersten Mal gleich auf, in der zweiten Hälfte, waren die Gäste aber schon beim 16:16, welches bereits zwei Minuten zuvor viel.

Elf Minuten Führung der Turnerschaft, in den zweiten dreißig Minuten, waren gerade vorbei. Doch auch diese waren kein Ruhmesblatt. Der TSV war mit dem Willen aus der Pause gekommen den Vier-Tore-Rückstand wettzumachen. Dafür musste die Abwehr besser stehen als in der ersten Halbzeit, was auch sehr gut gelang.

Schnell hatten die Gastgeberinnen den komfortablen Pausenvorsprung verspielt. Trotz vierer Tore, die mühsam herausgespielt worden waren, waren zuvor acht Minuten ohne Torerfolg für die Mannschaft von Heiderose Oser geblieben. In der Zeit, und auch noch später, profitierte der TSV oft von Nachlässigkeiten der TSO und holte von 12:8 auf 12:11 auf.

Bis hierher hatten die Zuschauer eigentlich eine ansprechende Partie gesehen. Besonders Torfrau Luisa Burger stach hier hervor, die mehr als zehn Bälle in den ersten dreizig Minuten abwehren konnte, darunter auch vier Siebenmeter.

Nach einer Auszeit, in Minute neunzehn, hatte Elena Metzinger das 10:7 erzielt und im Anschluss sorgten Iris Kneer und Julia Waßmer für die hoffnungsvollstimmende 12:8 Pausenführung. Bis dahin hatte die Turnerschaft bereits einen Rückstand aufgeholt und nach dem 7:7 sich durch zwei Tore von Jasmin Gutenkunst auf 9:7 abgesetzt.

Zuvor mussten Iris Kneer und Antonia Kurz aber schon einen 4:6 Rückstand aufholen, der aus der zwölften Minuten resultierte. Noch ehe zehn Minuten gespielt waren, hatte Iris Kneer durch zwei Tore bereits schon mal einen Zwei-Tore-Rückstand aufgeholt.

Ein 2:4 war das Ergebnis des besseren Starts der Gäste in diese Begegnung, der sich schon nach dem 0:2 nach zwei Minuten abzeichnete. Dabei wären zwei Punkte an diesem Tag besonders wichtig für die Turnerschaft Ottersweier gewesen und dies war zehn Minuten nach fünf, als das Spiel verspätet angepfiffen wurde, eigentlich ein durchaus erreichbares Ziel.

 

Für Ottersweier: Burger (TW), I. Kneer (6/3), G. Kneer (2), Waßmer (1), Gácser (2), Kurz (2), Hauser, Gutenkunst (5), Schmälzle (1), Strauß, Metzinger (2), Pfliehinger (1), Spitznagel (TW)

Für Bönnigheim: Tittes (10), An. Bauer, Stithem (2), Rupertus (3), Zerweck (4), Al. Bauer (TW), Krieg (4), Belz (2), Schuch (TW), A. Ziegler (3), Rometsch (1), Bauer, S. Ziegler (1/1)

 

wol