Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter    Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

F-BWOL: Klassenerhalt gesichert!

18.04.2016

Oberliga BW Frauen

 

TS Ottersweier - HSG Mannheim 32:25 (16: 8)

 

Emotionale Momente zu Beginn und am Schluss bilden den Rahmen dieses Spiels. Zu Beginn durften die Kinder der Minis mit den Frauen der Turnerschaft einlaufen. Auf der Tribüne saßen die Eltern. Ein schöner Moment im noch jungen Handballerleben der Minis.

Wie gefordert war die Turnerschaft von Beginn an auf dem Platz und ging konzentriert zu Werke. Zahlreiche Fans auf den Rängen bildeten eine tolle Kulisse für dieses wichtige Oberligaspiel und gaben der Mannschaft von Heiderose Oser einen weiteren Schub.

Christina Fieser bewahrte zu Beginn ihre Mannschaft mit zwei Paraden vor einem Rückstand. Erst im dritten Versuch wurde sie zum 0:1 überwunden. Dies war allerdings die einzige Führung der Gäste. Danach trafen Iris Kneer, Antonia Kurz und Julia Waßmer zum 3:1. Hier waren bereits elf Minuten gespielt.

Die nächsten Minuten sollten deutlich torreicher werden. Nur vier Minuten vergingen bis zum 4:4. Gabi Kneer markierte das 5:4 und nachdem Julia Waßmer in der siebzehnten Minute zum 6:5 einwarf, gerieten die Gästen immer deutlicher ins Hintertreffen. Mitbeteilig Isabel Maier, die in der Folge zwei Tempogegenstöße nutzen konnte. Am nächsten Gegenstoßtor war sie ebenfalls beteiligt, denn sie spielte den Pass zu Anna Pfliehinger und schon hieß es 11:7. Noch sechs Minuten bis zur Pause. Dank einer sehr guten Abwehr konnte Ottersweier den Flippers aus Mannheim nun das Wasser abgraben. Auf dem Trockenen kam diese dann nicht mehr so gut zu Recht und bis zur Pause in 16:8 Rückstand.

Wer aber jetzt glaubte, Mannheim würden keinen Schnapper mehr machen, sah sich getäuscht. Jeannette Ulrich ging die nächsten Minuten in die Offensive. Sie verordnete ihrer Mannschaft eine offene Manndeckung. Zwar kam ihre Mannschaft so zu drei schnellen Toren, doch die TSO traf in der Phase fünf Mal und so mussten die Gäste den Versuch schon nach acht Minuten abbrechen.

Ein Siebenmeter von Iris Kneer brachte hier die erste Zehn-Tore-Führung. Gabi Kneer gelang es jeweils nach Anspielen von Julia Waßmer und Anna Pfliehinger gar auf 23:12 zu erhöhen. Nach zweiundvierzig Minuten stand es bereits 24:13

Nathalie Schützdeller und Henrike Fink führten ihre Mannschaft nun mit Toren Schritt für Schritt wieder heran. Ein Stück weit war dies dem Umstand geschuldet, dass die TS Ottersweier nun der aufopferungsvollen Abwehrarbeit etwas Tribut zollen musste und auch einige Wechsel mehr erfolgten.

Für die letzten zehn Minuten durfte Luisa Burger zwischen die Pfosten und fügte sich gleich mit einem gehaltenen Siebenmeter gut ein. Noch vier weitere Bälle konnte sie in der verbleibenden Spielzeit halten. Dies konnte zwar nicht verhindern, dass die Gäste bis zum Schlusspfiff auf 32:25 herankamen, doch der Erfolg der Gastgeberinnen kam dadurch nicht mehr in Gefahr.

Mit dem Erfolg hat sich die Turnerschaft Ottersweier den Klassenverbleib vorzeitig unter Dach und Fach gebracht. Große Freunde am Ende über Sieg und ein weiteres Jahr in der Oberliga Baden-Württemberg.

 

Für Ottersweier: Fieser (TW), I. Kneer (7/3), G. Kneer (7), Waßmer (2), Gácser (4), Kurz (4), Hauser (2/2), Gutenkunst, Burger (TW), Schmälzle (1), Strauß, Metzinger, Pfliehinger (2), Maier (3)

Für Mannheim: Schützdeller (8), Werner (2), Adler, M. Fink, Gudenau (TW), H. Fink (8/3), Glocker, Kurstak (3), Gieser, Kammer (2), Vreden (2)

 

wol