Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter    Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Herren I: Starke Anfangsphase Grundlage für Auswärtssieg

28.02.2016

Handball- Bezirksklasse: TuS Helmlingen II – TS Ottersweier 26:34 (10:14).

Mit einer starken Leistung – zumindest in der Anfangs- und Schlussphase der Partie – entführte die TS Ottersweier beide Punkte aus dem schweren Auswärtsspiel bei der Reserve des TuS Helmlingen. Die Helmlinger „Zweite“ hat sich bereits vor Wochenfrist aus dem unmittelbaren Meisterschaftsrennen verabschiedet, als man vor eigenem Publikum gegen den Spitzenreiter TuS Großweier den Kürzeren zog.

Gegen die TSO ging es dann für die Mannschaft von EX-TSO-Akteur Patrick Kreß mehr oder weniger darum, in den Kampf um Rang 2 einzugreifen.

Doch während die TSO von der ersten Minute an hellwach war, verschliefen die Gastgeber die Anfangsphase der Partie völlig. Während die TSO mit einer ordentlichen Abwehr und einem starken Torhüter Mario Prsklo aufwartete, ließ sich Helmlingen davon offenbar so sehr verunsichern, dass man Offensivfehler am laufenden Band produzierte. Die TSO spulte zu Beginn des Spiels ihr Programm souverän herunter und lag nach 10 Minuten 1:7 in Führung. Nur unwesentlich besser wurde das Helmlinger Spiel in den nächsten zehn Minuten. Die TSO behielt mit einer bis dahin eindrucksvollen Leistung das Spiel unter Kontrolle und erhöhte auf 6:13 (23.). Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte riss der Faden ein wenig. Im Angriff wirkten die Gäste nun einfallsloser, was die Hausherren ihrerseits zu schnellen Gegenstoßtoren nutzten. So verkürzte die Kreß-Sieben zur Halbzeit zum 10:14.

Nach dem Seitenwechsel pendelte der der Vorsprung der TSO weiterhin zwischen 3 und 5 Toren. Erst beim 18:20 und 19:21 (46.) kam die TuS-Reserve wieder auf zwei Tore Rückstand heran. Vor allem dem erfahrenen Linkshänder Denis Ludwig gelangen in dieser Phase zu viele einfache Treffer. Nur, weil im Gegenzug die Helmlinger Abwehr Mike Kiesewalter in derselben Phase überhaupt nicht mehr in den Griff bekam, behielt die TSO ihren knappen Vorsprung zunächst und konnte diesen nach dem 22:24 wieder auf 22:27 (52.) ausbauen.

Die Gastgeber hatten in der Schlussphase keine Mittel mehr, um der TSO noch einmal Paroli bieten zu können. Im Gegenteil, erstmals in dieser Saison gelang es der Turnerschaft, etwas für das immens wichtige Torverhältnis zu machen.

TuS Helmlingen II: Frietsch, Spitzmesser, Huber; Graf, Ludwig (9), Reichenberger (1/1), Anthonj (2/1), Bertsch (4), Zervas, Rexer, Fabian Fritz (4), Graf (2), Gärtner (1), Timo Fritz (3).

TS Ottersweier: Michael Schrempp, Mario Prsklo; Janko (1), Kiesewalter (11), Moser (9/2), Paul Hirtz (1), Matthias Schrempp (1), Max Hirtz (2), Seiler, Hartmann, Spinner (3), Metzinger (5), Holden, Leppert (1).

rp